Kontakt

" Fachkompetenz mit Herz und Verstand!

Ausstattung

Ausstattung

Zahnmedizinische Behandlungen wurden in den vergangenen Jahren qualitativ hochwertiger und damit oft schonender und für Patienten angenehmer.

Auch durch den Einsatz moderner Geräte und Verfahren:

Ein Bildschirm- und Kamerasystem an jedem Behandlungsstuhl

Mit unserer Spezialkamera im Miniformat können wir Großaufnahmen in Ihrem Mund anfertigen und Ihnen Zähne und Zahnfleisch aus unserer Perspektive zeigen – und zwar direkt bei der Behandlung!

Ihre Vorteile:

  • Wir können Ihnen unseren Befund anschaulich erläutern und Sie noch besser beraten. Oder Sie sehen zum Beispiel selbst, wie Ihre Zähne und Ihr Zahnfleisch vor und nach einer professionellen Zahnreinigung oder einer Parodontitisbehandlung aussehen.
  • Außerdem nutzen wir die Aufnahmen dazu, die Ausgangssituation und die Behandlungsschritte miteinander zu vergleichen. Die Kamera dient somit der Optimierung unserer Behandlungsqualität.

Ultraschalleinsatz bei der Parodontitisbehandlung

Zur schonenden Entfernung von Bakterienfilmen und Ablagerungen auf den empfindlichen Zahnhälsen und Zahnwurzeln verwenden wir ein so genanntes Vektor-Ultraschallgerät.

Im Gegensatz zur herkömmlichen rein mechanischen Entfernung der Beläge mit Handinstrumenten (Kuretten) werden diese mithilfe der Ultraschallwellen sanfter gelöst und anschließend durch Spülen entfernt.

Der Vorteil für Sie: Ihre Behandlung verläuft effektiver, schonender und für Sie angenehmer.

Mehr erfahren über die Parodontitisbehandlung

Mini-Implantate für Teil- oder Vollprothesen

Implantate können auch dazu genutzt werden, Teil- oder Vollprothesen fest und sicher im Kiefer zu verankern. Dies kann Ihre Lebensqualität deutlich erhöhen.

Wir bieten Ihnen dafür als Besonderheit eine Behandlung mit Mini-Implantaten. Diese sind speziell für Patienten mit geringerem Kieferknochenangebot und/oder einem schmalen Kieferkamm geeignet. Außerdem können damit neu anzufertigende und schon vorhandene Prothesen stabil verankert werden.

Vorteile im Vergleich zu klassischen Implantaten:

  • Die künstlichen Zahnwurzeln (die eigentlichen Implantate) sind kürzer und dünner als bei der klassischen Methode. Der Eingriff wird daher sehr schonend durchgeführt, das Einfügen erfolgt z. B. ohne Zahnfleischschnitt!
  • Der Aufwand für Untersuchung und Eingriff ist vergleichsweise gering.
  • Es ist oft nur ein OP-Termin nötig, die Implantate können oft schon beim ersten Behandlungstermin eingesetzt und die vorhandene Prothese befestigt werden.
  • Diese Implantatbehandlung ist wesentlich kostengünstiger.

Sie interessieren sich für dieses Implantatkonzept? Rufen Sie uns an. Herr Bagert berät Sie gern und dazu.

Weiterlesen: hier wenden wir unsere Technik an – unsere Behandlungen